Mein Jakobsweg Tag #2

Dank des ausgiebigen Regens des Vortages waren die Temperaturen heute morgen, um es so auszudrücken, echt „knackig frisch“. Da macht sich das Gewicht meiner Fleece-Weste glücklicherweise auch bezahlt. Nach einer kurzen Autofahrt zurück an den Punkt, wo mich mein großzügiger Gastgeber am Vortag aufgelesen hat, folgt eine nette Verabschiedung. Mit einer Hand voll Früchten, die ich als Wegzehrung geschenkt bekomme, marschiere ich los und versuche wieder, meinen Weg zu finden. Nach ein paar Stunden mache ich kurze Rast in Sieghartskirchen, im Gastgarten einer kleinen Kaffee Konditorei. Nach der kurzen Kaffeepause fülle ich noch meine Wasservorräte und mache gleich noch einen Stopp beim Postamt, um meinen Rucksack um ein paar überflüssige Deka zu erleichtern. In Sieghartskirchen finde ich auch endlich das erste Anzeichen dafür, dass ich mich wirklich am Jakobsweg befinde.Immer den Wegweisern nach führt mich der Weg die nächsten Stunden auf unscheinbaren Wegen über unzählige Felder. Die Zeit vergeht so gut wie gar nicht, da einfach alles gleich aussieht.Aber dafür habe ich heute viel Zeit, mich mit mir selbst zu beschäftigen, da ich kaum Aufmerksamkeit auf mein Umfeld legen muss. Das führt aber nur dazu, dass jeder noch so kleine Schmerz in den vom Vortag erschöpften Muskeln übermäßig wahr genommen wird, was alles andere als hilfreich ist. Die nassen Wiesen und Felder sagen meinen eigentlich „wasserfesten“ Schuhen den Kampf an und gewinnen binnen kürzester Zeit triumphal. Mit durchnässten Socken marschiere ich den ganzen Nachmittag verbissen von Ort zu Ort auf der Suche nach einer brauchbaren Unterkunft für die heutige Nacht. Eine überaus freundliche Gastwirtin bietet mir, auf meine Anfrage, an, bei ihr im Garten mein Zelt aufzuschlagen, was mich sehr froh macht, weil weitergehen geht heut nicht mehr.Leider muss ich heute mit einer unerfreulichen Nachricht abschließen: 2. Tag, 1. Blase

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: